Aktuelles

Regionalkonferenz „Ehrenamt in Museen“ mit dem Thüringer Ministerpräsidenten am 2. Juli 2019

Wir laden Sie und besonders die Vorsitzenden Ihres Freundeskreises/Fördervereins recht herzlich zu dieser Regionalkonferenz am 2. Juli 2019 um 16.00 Uhr im Thüringer Freilichtmuseum Hohenfelden ein. Vor Beginn der Veranstaltung gibt es ab 15.00 Uhr die Möglichkeit zu einem Rundgang durch das Museum.

Da wir nicht die Adressen der Mitglieder Ihres Freundeskreises/Fördervereins haben, bitten wir Sie, diese Einladung auch an diese weiterzugeben. Aus Kapazitätsgründen sollten neben Ihnen nicht mehr als 2 Vertreter des Freundeskreises teilnehmen.

Die Einladung und weitere Informationen finden Sie hier.

Bitte teilen Sie uns die Teilnehmer per Mail an steinmetz@museumsverband-thueringen.de bis Montag, 17. Juni mit.


JETZT ANMELDEN!

Der MVT lädt seine Mitglieder zur Weiterbildungsveranstaltung „Pressearbeit und Internet. Von der Pressemitteilung zur Social Media News“ am 01.07.2019 ab 10:00 Uhr in das Stadtmuseum Jena ein.

Eine professionelle Pressearbeit ist unerlässlich, um die Leistungen und Angebote Ihres Museums in die Öffentlichkeit zu tragen. Die Weiterbildung informiert über die Grundlagen der Pressearbeit: den Presseverteiler, die Presseeinladung, die Pressemitteilung und das Pressegespräch. Weiterhin werden Strategien vermittelt, mit denen es Ihnen gelingt, Ihre Informationen in den Medien zu platzieren.

Facebook, Twitter & Co. – soziale Netzwerke machen einen großen Teil der Internetnutzung aus und sind gleichermaßen für PR- und Marketingzwecke geeignet. Doch wie unterscheiden sich die einzelnen Plattformen und welche eignen sich für die eigenen Zwecke besonders gut? In der Weiterbildung werden die Social Media-Plattformen mit ihren Möglichkeiten vorgestellt.

Wir freuen uns, dass wir Marlene Hofmann, Leiterin Marketing & Kommunikation im Museum Burg Posterstein, als Referentin gewinnen konnten.

Die Einladung zum Download finden Sie hier.

Anmeldungen bitte bis zum 24.06.2019 unter mueller@museumsverband-thueringen.de oder telefonisch unter 0361 – 24142640.


Arbeitskreistreffen der Museumspädagogik

Am 17. Juni treffen sich die Mitglieder des Arbeitskreises Museumspädagogik im Natur Aktiv Museum in Oepfershausen. Im Blickpunkt steht diesmal die Mobile Museumspädagogik. Herr Jörg Wagner wird Projekte vorstellen, die er mit Partnern in Wasungen und Oepfershausen entwickelt und umgesetzt hat. Da es in der Natur der Mobilen Museumspädagogik liegt, immer unterwegs zu sein, ist es eine nicht alltägliche Gelegenheit, bewegliche Kulturvermittlung unmittelbar am Einsatzort kennenlernen zu können.

Im Anschluss steht eine Diskussion über das Selbstverständnis des Arbeitskreises auf dem Programm, denn für den Auftritt auf der Messe KinderKult 2910 in Erfurt soll ein rundes und attraktives Konzept entwickelt werden.

Wir danken der Arbeitskreisleiterin Julia Kehmann für Planung und Programm sowie Jörg Wagner und dem Team des Natur Aktiv Museums für die Gastfreundschaft.


Die Staatlichen Kunstsammlungen Dresden (SKD) suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n

Mitarbeiter/in für Museumsberatung (75%)
in der Entgeltgruppe 9 TV-L  mehr

und eine/n

Mitarbeiter/in für Museumsberatung (100 %)
in der Entgeltgruppe 9 TV-L  mehr


Freiwilliges Jahr in der Kultur – Freier Platz für Jahrgang 2019/2020 im Sommerpalais Greiz (Staatliche Bücher- und Kupferstichsammlung Greiz)

Die Staatliche Bücher- und Kupferstichsammlung Greiz bietet für den Jahrgang 2019/2020 noch einen Platz im FSJ Kultur. Dabei kann zwischen dem Einsatz in der Bibliothek oder im Bereich Öffentlichkeitsarbeit/Museumpädagogik gewählt werden.

mehr lesen

Bewerben können Sie sich für das Freiwillige Jahr in der Kultur (FSJ) unter
www.lkj-thueringen.de

Oder direkt bei:

Staatliche Bücher- und Kupferstichsammlung Greiz
Sommerpalais im Fürstlich Greizer Park
07973  Greiz
Tel. 03661 / 70580
info@sommerpalais-greiz.de | www.sommerpalais-greiz.de


Stellenausschreibung

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt sucht der Eigenbetrieb JenaKultur, befristet für vorerst ein Jahr, einen Freiwilligen (m/w/d) im

Bundesfreiwilligendienst 27plus in den Städtischen Museen Jena/Romantikerhaus.

mehr lesen

Stellenausschreibung

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt sucht der Eigenbetrieb JenaKultur, befristet für vorerst ein Jahr, einen Freiwilligen (m/w/d) im

Bundesfreiwilligendienst 27plus in den Städtischen Museen Jena/Kunstsammlung.

mehr lesen

Museum für Ur- und Frühgeschichte Weimar

Der Weimarer Stadtrat hat in seiner Sitzung am 6.3. überfraktionell und einstimmig den Beschluss gefasst, das Museum für Ur- und Frühgeschichte (MUF) in Weimar zu erhalten. In der Beschlussvorlage heißt es unter anderem: „Das Museum soll dauerhaft in Weimar bleiben. Es wird als fester Bestandteil der Weimarer Museumslandschaft gesehen und entsprechend in alle Konzepte wie zur besseren Vermarktung und Erreichbarkeit einbezogen.“

mehr lesen

Fortführung des Sonderprogramms zum Erhalt von schriftlichem Kulturgut

Feuchtigkeit, Säurefraß, Schimmel: Viele historische Handschriften und Bücher in Deutschlands Archiven und Bibliotheken sind akut gefährdet. Um dieses nationale Kulturerbe auch für künftige Generationen zu bewahren, fördert der Bund dessen Erhalt seit 2017 mit einem Sonderprogramm.

mehr lesen

ICOM Stellungnahme

Biozid-Verordnung EU Nr. 528/2012

Seit 2017 gilt die EU-Biozid-Verordnung Nr. 528/2012, der auch der vorbeugenden Schutz und die aktive Bekämpfung von Schädlingen in Museen unterliegt. Unter die Verordnung fällt auch die sogenannte „Stickstoffbegasung“, eine besonders objektschonende Behandlung von Objekten in sauerstoffarmer Atmosphäre, bei dem der aus 78% Stickstoff bestehenden Luft der darin befindliche Sauerstoff entzogen wird, wodurch Schädlinge in allen Stadien absterben. Damit ist bis auf weiteres die Anwendung von Stickstoff durch Museen und Dienstleister ohne Zertifizierung verboten.

mehr lesen

PITTIPLATSCH

Eine Sonderausstellung sucht neue Interessenten

Über den Jahreswechsel lockte das Regionalmuseum Bad Frankenhausen mit der Sonderausstellung „Pittiplatsch, ein Kobold aus dem Kinderfernsehen der DDR“ viele Besucher in ihr Haus. Dieses erste Ausstellungsprojekt der Pittiplatsch Sammler Kathrin und Torsten Gerstmann, deren Sammelleidenschaft mit einer Puppe aus der Spielwarenfabrik „SONNI“ in Sonneberg 1999 begann, stieß bei den Museumsbesuchern auf überaus positive Resonanz. Familie Gerstmann möchte an diesen Erfolg anknüpfen und ihre nunmehr 600 Objekte umfassende Sammlung für interessierte Museen zur Verfügung stellen.

mehr lesen

Jahrespressekonferenz 2019

Auf der Jahrespressekonferenz des Thüringer Museumsverbandes am 28. Februar im Naturkundemuseum Erfurt wurden die Handlungsempfehlungen zur Museumsentwicklung vorgestellt. Nach einer öffentlichen Diskussion zur Museumsperspektive 2025 liegt damit erstmalig ein gemeinsames Strategiepapier der TSK und des MVT vor.

Handlungsempfehlungen zur Museumsentwicklung

mehr lesen

Willkommen!

Neue Homepage des MVT

Willkommen auf unserem neuen Internetauftritt. Nach sechs Jahren haben wir unsere Homepage runderneuert und entschlackt. Mit maximal drei Klicks ist es möglich an alle relevanten Informationen und Dokumente bezüglich des Museumsverbandes zu gelangen.

In diesem Sinne möchten wir unsere Mitglieder dazu motivieren, uns Bilder Ihrer Häuser für unsere wechselnde Slideshow auf der Homepage an digitalsierung@museumsverband-thueringen.de zu senden.


Neue Mitarbeiterin für Netzwerke des MVT

Dr. Angelika Steinmetz-Oppelland

Neue Museumsberaterin für den Auf- und Ausbau von Netzwerken in der Thüringer Museumslandschaft wird ab 1. März 2019 die Jenaer Kunsthistorikerin Dr. Angelika Steinmetz-Oppelland.

mehr lesen

Neue Pressesprecherin

Doris Weilandt

Die Kunsthistorikerin Doris Weilandt übernimmt künftig die Funktion der Pressereferentin des Museumsverbandes Thüringen e. V. Ab Juni dieses Jahres wird sie auch die Leitung der Redaktion der Thüringer Museumshefte übernehmen. (Foto: Sibylle Mania)

mehr lesen

Bericht von der Konferenz der Museumsberater in den Ländern (KMBL)

Vom 20. bis 22. Januar fand in Münster die diesjährige KMBL statt. Gastgeber war die Museumsberatung des Landesverbandes Westfalen Lippe (LWL). Wie immer kam es zu einem regen Erfahrungsaustauch über Themen wie Digitalisierung, Provenienzforschung und Inklusion, neue Projekte wie z.B. die Standort-App der Landesstelle Baden-Württemberg oder das Zertifikat Ehrenamt des Museumsverbandes Niedersachsen.

mehr lesen

Notfallvorsorge für Thüringer Museen

Am 24. Januar 2019 fand im Landestheater Eisenach die Thüringer Kulturkonferenz zum Thema Notfallvorsorge in Kultureinrichtungen statt.  Es war die Auftaktveranstaltung für eine Reihe von Fortbildungsangeboten, die ab diesem Jahr für alle Einrichtungen der Thüringer Kulturlandschaft zu dem Thema durchgeführt werden sollen. Ziel ist es, flächendeckend die Gründung lokaler Notfallverbünde zu unterstützen.

mehr lesen

Digitale Stammtische

Regionale Zusammenkünfte der digitalen Local Hereos

Bei herrlichem Wetter kam am 31. 01. der Stammtisch „Social Media“ der Thüringer Museen auf der Leuchtenburg zusammen. Vielen Dank für die durchweg konstruktive Diskussion und für den fruchtbaren Austausch.

mehr lesen

Das Digitalisierungsteam

Auch dieses Jahr dauerhaft im Einsatz!

Auch im Jahr 2019 steht das Digitalisierungsteam des MVT den Thüringer Museen wieder unterstützend zur Seite. Neben der Betreuung im Dokumentationsprogramm digiCULT.web, Schulungen, Weiterbildungen und der Beratung zum Thema Digitalisierung, übernimmt das Team auch weiterhin fotografische Aufträge.

mehr lesen

Weiterbildung für Volontäre

Anmelden bis 31. August

Die AG Volontariat ThüSanSa macht aufmerksam auf eine Fortbildung für Thüringer Volontärinnen und Volontäre vom 24. bis 26.10.2018 in der Klassik Stiftung Weimar zum Thema „Provenienzforschung zu NS-verfolgungsbedingt entzogenen Kulturgütern in Museen, Bibliotheken und Archiven“.

mehr lesen

Neue Postadresse

Geschäftsstelle ist umgezogen

Die neue Postadresse lautet: Wallstraße 18 in 99084 Erfurt.

Dabei handelt es sich um das sogenannte Thüringenhaus nahe dem Stadtzentrum. Die Geschäftsstelle liegt in der ersten Etage und ist über den Eingang C an der rückwärtigen Seite des Gebäudes zugänglich. Das Thüringenhaus ist gut vom Hauptbahnhof bzw. Angerkreuz mit Straßenbahnen erreichbar. Der Fußweg vom Hauptbahnhof zur Geschäftsstelle beträgt ca. fünfzehn Minuten. Im Thüringenhaus befindet sich eine öffentliche Tiefgarage.

mehr lesen

Thüringer Museumshefte 2-2018

Industrialisierung und soziale Bewegungen

Schwerpunkt im Heft ist das Thüringer Themenjahr 2018 „Industrialisierung und soziale Bewegungen“ sowie die eigens dazu entwickelten Museumsprojekte und -ausstellungen. Acht Beiträge von elf Autoren behandeln aus wissenschaftlicher und museumspraktischer Sicht verschiedene Aspekte.

mehr lesen