Aktuelles

Stellungnahme des Museumsverbandes Thüringen zur Gründung der „Kulturstiftung Mitteldeutschland Schlösser und Gärten“

Der Museumsverband Thüringen (MVT) begrüßt das Sonderinvestitionsprogramm des Bundes für bedeutende Thüringer Schloss- und Residenzbauten und die Aussicht, für deren museale Einrichtungen auch die Betriebskosten zu übernehmen. Die beschlossenen 200 Millionen Euro sollten so effektiv und so schnell wie möglich zum Einsatz kommen. Ob die vorgesehene „Kulturstiftung Mitteldeutschland Schlösser und Gärten“ (KMSG) dafür geeignet ist, scheint fraglich. Die Einrichtung und Gründung einer so komplexen Stiftung, die unterschiedliche Kultureinrichtungen aus zwei Bundesländern vereinen soll, braucht bis zu ihrer Funktionsfähigkeit viel Zeit. Zudem wird die Struktur und die zentrale Verwaltung an zwei Standorten erhebliche finanzielle Mittel binden.

mehr lesen

Vorstandswahlen 2019 – vorläufige Kandidaturen

Wie bereits im Thüringer Museumsbrief 61 vom 07.06.2019 angekündigt, möchten wir Ihnen heute den aktuellen Stand der Kandidaten für die kommende Vorstandswahl übermitteln. Wir freuen uns über die rege Resonanz und möchten allen Kandidaten unseren herzlichen Dank aussprechen für Ihre Bereitschaft, sich durch den Verband für die Thüringer Museumslandschaft einzusetzen.

hier die Kandidaturen


Buchempfehlung

Es ist eine traurige Tatsache, dass eine Vielzahl der Objekte in musealen Sammlungen durch zurückliegende Behandlungen mit gesundheitsschädlichen Bioziden belastet sind. Neu ist jedoch, dass seit 2016 alle Tätigkeiten mit kontaminierten Objekten gefahrstoffrechtlich relevant sind. Damit sind alle Museen/Sammlungen bzw. ihre Träger verpflichtet, eine Gefährdungsbeurteilung für Tätigkeiten mit potentiell kontaminiertem Sammlungsgut zu erstellen und entsprechende technische, organisatorische und persönliche Schutzmaßnahmen umzusetzen.

Passend zum Thema ist nun die lange erwartete „Handreichung zum Umgang mit kontaminiertem Sammlungsgut“ im Buchhandel erschienen (108 Seiten für 20,00 €).

mehr lesen

Bitte kontaktieren Sie bis zum 30. August 2019 die Geschäftsstelle unter info@museumsverband-thueringen.de um eine für Mitglieder kostenlose Ausgabe der Handreichung (je ein Exemplar pro Museum/Sammlung) anzufordern.

Dipl. Rest. (FH) Hildegard Heine, Museumsberaterin im MVT im Juli 2019


Stellenausschreibung

Präparatorin/Präparator

(EG 9b TVöD )

für das Aquazoo – Löbbecke Museum

Das Aquazoo Löbbecke Museum ist eine kulturelle und wissenschaftliche Einrichtung der Landeshauptstadt Düsseldorf und stellt eine untrennbare Verzahnung aus Zoo, Aquarium und Naturkundemuseum dar. Es beherbergt eine Sammlung von knapp einer Million Naturobjekten, wobei eine malakologische Sammlung mit circa 360.000 Objekten und eine entomologische Sammlung mit über 500.000 Objekten zu den bedeutsamsten Sammlungsteilen gehören.

mehr Infos hier


Stellenausschreibung

In der Brehm-Gedenkstätte Renthendorf ist die Stelle eines wissenschaftlichen Volontärs/einer Volontärin zu besetzen. Die Stelle sollte zum 01.01.2020 besetzt werden und ist auf 2 Jahre befristet. Es handelt sich um eine Ausbildungsstelle, die durch Weiterbildungen des Museumsverbands Thüringen e.V. begleitet wird. Die Bewerberin/der Bewerber sollte deshalb gerade das Hochschulstudium (s.u.) beendet haben und nicht älter als 35 Jahre sein. Die Arbeitsorte sind vor allem Renthendorf (Museum) und Camburg (ausgelagerte Museumsbibliothek).

mehr Infos hier


Neues Museumsheft erschienen

Unter dem brisanten Titelthema „Populismus und Extremismus als Herausforderung für Museen“ ist gerade das neue Museumsheft 1/2019 erschienen. Im Grußwort schreibt Thüringens Innenminister Georg Maier, der sich im letzten Jahr erfolgreich für die Verhinderung von Rechtsrockkonzerten eingesetzt hat: „Unsere Museen tragen als außerschulische Bildungs- und Erlebnisorte ganz erheblich dazu bei, gerade jungen Menschen die deutsche Geschichte – vor allem auch die des Nationalsozialismus – in all ihren Facetten näher zu bringen, damit diese die richtigen Schlüsse für ihr eigenes Leben ziehen können.“ Über die Schwierigkeiten mit rechtsextremer Nachbarschaft berichtet Uta Bretschneider in ihrem Beitrag „Neonazis erobern ein Dorf: Ein Freilichtmuseum in problematischer Nachbarschaft“. Weitere Autoren widmen sich dem Wandel rechtsextremer Jugendkulturen, Museen als Orten politischer Aneignung und dem Begriff Heimatmuseum. Ulf Häder klärt über rechtsextreme Symbole, Codes und Stile auf.

mehr lesen

JETZT ANMELDEN!

Der MVT lädt seine Mitglieder zur Weiterbildungsveranstaltung „Gutes Service- und Aufsichtspersonal ist keine Glückssache!“ am 26.08.2019 ab 10:00 Uhr in das Residenzschloss Altenburg, Schloss- und Spielkartenmuseum ein.

Die Erwartungen an die Qualität der Museen steigen. Dies gilt auch für das Personal an Empfang, Garderobe und Kasse sowie für die Aufsichten.

Service- und Aufsichtskräfte unterstützen die Abläufe in Museen auf vielfältige Weise. Da diese Mitarbeiter oft die einzigen Ansprechpartner für die Anliegen der Gäste sind, entscheidet die Qualität ihrer Leistung auch über das Ansehen einer Kultureinrichtung.

Wie aber sind die grundlegenden Qualifikationen für gutes Personal? Welche spezifisch musealen Kriterien sollte ein Dienstleister erfüllen? Diese Fragen sollen in der Weiterbildungsveranstaltung, die sich an Museen, die eigenes und/oder externes Service- und Sicherheitspersonal beschäftigen, beantwortet werden.

Wir freuen uns, dass wir Dr. Berthold Schmitt, Berater und Inhaber der Agentur SchmittART, als Referent gewinnen konnten. Weiterführende Informationen zu seiner Person finden Sie unter www.schmitt-art.de.

Die Einladung zum Download finden Sie hier.

Anmeldungen bitte bis zum 12.08.2019 unter mueller@museumsverband-thueringen.de oder telefonisch unter 0361 – 24142640.


Freiwilliges Jahr in der Kultur – Freier Platz für Jahrgang 2019/2020 im Sommerpalais Greiz (Staatliche Bücher- und Kupferstichsammlung Greiz)

Die Staatliche Bücher- und Kupferstichsammlung Greiz bietet für den Jahrgang 2019/2020 noch einen Platz im FSJ Kultur. Dabei kann zwischen dem Einsatz in der Bibliothek oder im Bereich Öffentlichkeitsarbeit/Museumpädagogik gewählt werden.

mehr lesen

Bewerben können Sie sich für das Freiwillige Jahr in der Kultur (FSJ) unter
www.lkj-thueringen.de

Oder direkt bei:

Staatliche Bücher- und Kupferstichsammlung Greiz
Sommerpalais im Fürstlich Greizer Park
07973  Greiz
Tel. 03661 / 70580
info@sommerpalais-greiz.de | www.sommerpalais-greiz.de


Stellenausschreibung

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt sucht der Eigenbetrieb JenaKultur, befristet für vorerst ein Jahr, einen Freiwilligen (m/w/d) im

Bundesfreiwilligendienst 27plus in den Städtischen Museen Jena/Romantikerhaus.

mehr lesen

Stellenausschreibung

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt sucht der Eigenbetrieb JenaKultur, befristet für vorerst ein Jahr, einen Freiwilligen (m/w/d) im

Bundesfreiwilligendienst 27plus in den Städtischen Museen Jena/Kunstsammlung.

mehr lesen

Museum für Ur- und Frühgeschichte Weimar

Der Weimarer Stadtrat hat in seiner Sitzung am 6.3. überfraktionell und einstimmig den Beschluss gefasst, das Museum für Ur- und Frühgeschichte (MUF) in Weimar zu erhalten. In der Beschlussvorlage heißt es unter anderem: „Das Museum soll dauerhaft in Weimar bleiben. Es wird als fester Bestandteil der Weimarer Museumslandschaft gesehen und entsprechend in alle Konzepte wie zur besseren Vermarktung und Erreichbarkeit einbezogen.“

mehr lesen

ICOM Stellungnahme

Biozid-Verordnung EU Nr. 528/2012

Seit 2017 gilt die EU-Biozid-Verordnung Nr. 528/2012, der auch der vorbeugenden Schutz und die aktive Bekämpfung von Schädlingen in Museen unterliegt. Unter die Verordnung fällt auch die sogenannte „Stickstoffbegasung“, eine besonders objektschonende Behandlung von Objekten in sauerstoffarmer Atmosphäre, bei dem der aus 78% Stickstoff bestehenden Luft der darin befindliche Sauerstoff entzogen wird, wodurch Schädlinge in allen Stadien absterben. Damit ist bis auf weiteres die Anwendung von Stickstoff durch Museen und Dienstleister ohne Zertifizierung verboten.

mehr lesen

Jahrespressekonferenz 2019

Auf der Jahrespressekonferenz des Thüringer Museumsverbandes am 28. Februar im Naturkundemuseum Erfurt wurden die Handlungsempfehlungen zur Museumsentwicklung vorgestellt. Nach einer öffentlichen Diskussion zur Museumsperspektive 2025 liegt damit erstmalig ein gemeinsames Strategiepapier der TSK und des MVT vor.

Handlungsempfehlungen zur Museumsentwicklung

mehr lesen

Willkommen!

Neue Homepage des MVT

Willkommen auf unserem neuen Internetauftritt. Nach sechs Jahren haben wir unsere Homepage runderneuert und entschlackt. Mit maximal drei Klicks ist es möglich an alle relevanten Informationen und Dokumente bezüglich des Museumsverbandes zu gelangen.

In diesem Sinne möchten wir unsere Mitglieder dazu motivieren, uns Bilder Ihrer Häuser für unsere wechselnde Slideshow auf der Homepage an digitalsierung@museumsverband-thueringen.de zu senden.


Notfallvorsorge für Thüringer Museen

Am 24. Januar 2019 fand im Landestheater Eisenach die Thüringer Kulturkonferenz zum Thema Notfallvorsorge in Kultureinrichtungen statt.  Es war die Auftaktveranstaltung für eine Reihe von Fortbildungsangeboten, die ab diesem Jahr für alle Einrichtungen der Thüringer Kulturlandschaft zu dem Thema durchgeführt werden sollen. Ziel ist es, flächendeckend die Gründung lokaler Notfallverbünde zu unterstützen.

mehr lesen

Digitale Stammtische

Regionale Zusammenkünfte der digitalen Local Hereos

Bei herrlichem Wetter kam am 31. 01. der Stammtisch „Social Media“ der Thüringer Museen auf der Leuchtenburg zusammen. Vielen Dank für die durchweg konstruktive Diskussion und für den fruchtbaren Austausch.

mehr lesen

Das Digitalisierungsteam

Auch dieses Jahr dauerhaft im Einsatz!

Auch im Jahr 2019 steht das Digitalisierungsteam des MVT den Thüringer Museen wieder unterstützend zur Seite. Neben der Betreuung im Dokumentationsprogramm digiCULT.web, Schulungen, Weiterbildungen und der Beratung zum Thema Digitalisierung, übernimmt das Team auch weiterhin fotografische Aufträge.

mehr lesen

Neue Postadresse

Geschäftsstelle ist umgezogen

Die neue Postadresse lautet: Wallstraße 18 in 99084 Erfurt.

Dabei handelt es sich um das sogenannte Thüringenhaus nahe dem Stadtzentrum. Die Geschäftsstelle liegt in der ersten Etage und ist über den Eingang C an der rückwärtigen Seite des Gebäudes zugänglich. Das Thüringenhaus ist gut vom Hauptbahnhof bzw. Angerkreuz mit Straßenbahnen erreichbar. Der Fußweg vom Hauptbahnhof zur Geschäftsstelle beträgt ca. fünfzehn Minuten. Im Thüringenhaus befindet sich eine öffentliche Tiefgarage.

mehr lesen