Aus dem Verband

Forderungen an die Politik: Der Museumsverband Thüringen e. V. im Gespräch mit Kulturminister Hoff

Dr. Roland Krischke, Präsident des Museumsverbandes Thüringen e. V., übergab dem Minister für Kultur, Bundes- und Europaangelegenheiten und Chef der Staatskanzlei, Prof. Dr. Benjamin-Immanuel Hoff, eine Karikatur, die die dramatische Situation vieler Thüringer Museen in tragikomischer Weise zuspitzt. Der Erfurter Künstler Nel alias Ioan Cozacu illustrierte die Situation vieler Museen, die aufgrund ihrer Aufgaben aus allen Nähten platzen. Aus dem Gebäude dringt ein verzweifelter Hilferuf, während die für die Kultureinrichtung politisch Verantwortlichen das Ganze gelassen beobachten und die offensichtliche Aufgabenüberfrachtung durchaus als machbar einschätzen. Die Karikatur dient der Untermalung der Forderungen zur Unterstützung der Thüringer Museen durch die Politik.

Wir bleiben weiterhin mit der Politik im Gespräch.

Die gesamte Pressemitteilung können Sie hier nachlesen.
Den „Forderungskatalog des MVT bis 2035″ finden Sie hier.


Das Gemeinschaftsprojekt „Poesie der Dinge“

Fünf Literaturmuseen haben sich anlässlich des Internationalen Museumstages zum gemeinsamen Projekt „Poesie der Dinge“ zusammengeschlossen, denn Thüringen als Literaturland besitzt viele herausragende Museen. Das Projekt wurde initiiert vom Thüringer Literaturrat e. V. und dem Museumsverband Thüringen e. V. sowie von der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen finanziert.

Fünfzehn zeitgenössische Schriftstellerinnen und Schriftsteller haben sich mit fünfzehn Objekten in fünf Museen literarisch auseinandergesetzt. Sie nahmen dabei historische Manuskripte, Tierpräparate, Gemälde aber auch Objekte wie ein Briefsiegel, ein Hammerklavier und ein Schwurkreuz in den Blick. Entstanden sind literarische Annäherungen, die in einer Publikation veröffentlicht wurden.

An dem Projekt haben sich folgende Museen beteiligt. Die Textbeiträge der Autorinnen und Autoren finden Sie in den jeweiligen PDFs und hier als Gesamtausgabe.

BREHMS WELT – Tiere und Menschen in Renthendorf (PDF)
Literaturmuseum „Theodor Storm“ in Heilbad Heiligenstadt (PDF)
Lutherhaus Eisenach (PDF)
Schillerhaus Rudolstadt (PDF)
Romantikerhaus Jena (PDF)


WELTOFFENES THÜRINGEN – Wir machen mit!

Die Initiative WELTOFFENES THÜRINGEN möchte aufzeigen, dass es sehr viele Organisationen, Unternehmen und Menschen in Thüringen gibt, die sich eine demokratische, vielfältige, weltoffene Zukunft für unser Bundesland wünschen. Somit kann ein landesweites Netzwerk entstehen. Über 3.500 Unterstützerinnen und Unterstützer sind bereits registriert. Wie Sie sich ebenfalls beteiligen können, erfahren Sie hier: https://thueringen-weltoffen.de/