Internationaler Museumstag

Am 15. Mai 2022 ist wieder Internationaler Museumstag!

Getreu dem Motto „Museen mit Freude entdecken“ hat der Museumsverband Thüringen e. V. zum diesjährigen Internationalen Museumstag am 15. Mai 2022 acht Kurzfilme aus verschiedenen Thüringer Museen und einen Imagefilm, der die Vielfalt der Museumslandschaft aufzeigt, produzieren lassen.

Städtische Museen Jena – Kunstsammlung Jena
Volontärin Hannah Sachsenmaier stellt die Kunstsammlung der Städtischen Museen Jena vor.

Staatliche Bücher- und Kupferstichsammlung Greiz
Volontärin Franziska Gebser stellt die Staatlicher Bücher- und Kupferstichsammlung Greiz – Sommerpalais im Fürstlich Greizer Park vor.

BREHMS WELT – Tiere und Menschen in Renthendorf
Volontärin Inke Pickhardt stellt BREHMS WELT – Tiere und Menschen in Renthendorf vor.

Erinnerungsort Topf & Söhne Erfurt
Volontär Julian Kusebauch stellt den Erinnerungsort Topf & Söhne – Die Ofenbauer von Auschwitz in Erfurt vor.

Stadtmuseum Saalfeld im Franziskanerkloster
Volontär Pascal Müller stellt das Stadtmuseum Saalfeld im Franziskanerkloster vor.

Deutsches Gartenbaumuseum Erfurt
Ehemalige Volontärin und Kuratorin Alieda Halbersma spricht über das Deutsche Gartenbaumuseum in Erfurt.

Thüringer Freilichtmuseum Hohenfelden
Volontärin Stepahnie Kula lädt ein in das Thüringer Freilichtmuseum Hohenfelden.

Gedenk- und Bildungsstätte Andreasstraße in Erfurt
Volontär Pascal Straßer stellt die Gedenk- und Bildungsstätte Andreasstraße in Erfurt vor.

In diesen Filmen kommen wissenschaftliche Volontärinnen und Volontäre aus dem Thüringer Landesförderprogramm der Thüringer Staatskanzlei zu Wort, um aus der Perspektive der nächsten Generation von Museumsmacherinnen und -machern „ihr“ Museum und dessen Besonderheiten vorzustellen. Ein roter Faden verbindet die Museen im Norden, Osten, Süden und Westen Thüringens und führt durch die einzigartige Vielfalt der Thüringer Museumslandschaft.

Die acht Filme werden in den kommenden Wochen bis zum Internationalen Museumstag am 15. Mai 2022 an dieser Stelle präsentiert und das Interesse der Besucherinnen und Besucher auf einen Besuch der Thüringer Museen wecken.

Produziert wurde die Videoreihe von Jacob Schröter und Paul-Philipp Braun, unterstützt wurde die Produktion durch die Thüringer Staatskanzlei.

Wir bedanken uns bei allen Mitwirkenden, Ideengebern und Unterstützern und hoffen, Ihnen Lust auf einen Museumsbesuch zu machen. Empfehlen Sie die Filme gern weiter.


Thüringen ist ein traditionsreiches Kulturland, mit fast 250 Museen und einer Vielzahl von Gedenkstätten.
Diese Vielfalt ist ein Erbe der einstigen Residenzkultur. Denn die Kleinstaaterei Thüringens mit ihren Grafschaften, Herzogtümern und freien Reichsstätten führte dazu, dass sich die Regierenden untereinander mit ihren Residenzen und ihren Kulturschätzen übertreffen wollten. So wurden Schlösser gebaut und Kunstwerke gesammelt. Diese Gebäude und die herrschaftlichen Kunstkammern sind heute der Ursprung der reichen Thüringer Kultur- und Museumslandschaft. Auch Gedenkstätten erinnern an die wechselvolle Thüringer und nicht zuletzt Deutsche Geschichte.

Filmgestaltung und Produktion: Caroline Gubig & Sebastian Köpcke
Musik: Lexa A. Thomas

 


Jährlich ruft der Internationale Museumsrat ICOM diesen Aktionstag auf, um auf die Vielfalt der Museen weltweit hinzuweisen und ihre große Bedeutung für das kulturelle und gesellschaftliche Leben zu betonen. In Deutschland wird der Internationale Museumstag vom Deutschen Museumsbund e. V. koordiniert und in enger Kooperation mit den Museumverbänden der Länder, mit ICOM Deutschland sowie den Museen vor Ort umgesetzt.

In diesem Jahr steht der Internationale Museumstag unter der Schirmherrschaft des Thüringer Ministerpräsidenten Bodo Ramelow als Bundesratspräsident. Dementsprechend wird die bundesweite Auftaktveranstaltung am Samstag, dem 15. Mai im Beisein des Bundesratspräsidenten auf Museum Schloß Burgk begangen.

Für die Bewerbung der Veranstaltungen der Thüringer Museen am Internationalen Museumstag können Sie Ihre analogen und digitalen Angebote am Aktionstag oder auch Ihre schon jetzt nutzbaren digitalen Angebote in der IMT Datenbank hinterlegen und damit potenzielle Besucherinnen und Besucher in Ihr Museum einladen.

Die Geschäftsstelle berät Sie gern zu Möglichkeiten, Nutzung der Datenbank und Detailfragen zum IMT.

Kontakt:
Dr. Angelika Steinmetz-Oppelland – Museumsberatung
Tel.: +49 361 24142798
Mobil: +49 176 80325838
steinmetz@museumsverband-thueringen.de